49: Robuste Spracherkennung unter raumakustischen Umweltbedingungen

Von Rico Petrick

Studientexte zur Sprachkommunikation, 49

 

TUDpress 2009. Kartoniert, ca. 24,0 x 17,0 cm, XXVI, 222 S., zahlr. Abb. u. Tab.

 

Die vorliegende Dissertation behandelt ein bislang nahezu unbeleuchtetes Problem für die Robustheit von embedded Spracherkennern: die Störung durch Raumhall. Dabei besitzen, wie deutlich gezeigt werden kann, bereits geringfügig hallende Räume einen stark störenden Einfluss auf die Leistungsfähigkeit von Spracherkennern. Beginnend mit der Betrachtung der akustischen Verhältnisse in Räumen über die Darstellung der in Frage kommenden bislang entwickelten Methoden gegen Raumhall (Stand der Technik) wird das neue Verfahren Harmonicity-based Feature Analysis (HFA) abgeleitet. In Experimenten wird gezeigt, dass die Erkennungsleistung in halligen Umgebungen durch HFA wieder in einen praktisch benutzbaren Bereich gebracht werden kann, wobei außerdem die Fähigkeit zur embedded Implementierung gegeben ist.

Rico Petrick, gelernter Energieelektroniker (Kraftwerk Boxberg, VEAG, heute Vattenfall), studiert von 1996–2001 Elektrotechnik an der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH) sowie 2000 an der University of Technology, Sydney (UTS), Australien. 1998/99 arbeitet er als Praktikant bei der Firma SysMik GmbH Dresden in der Entwicklung. Von 2001 bis 2004 ist er als Entwicklungsingenieur für Sprachtechnologieprodukte bei der Firma voice INTER connect GmbH tätig. Schwerpunkte seiner Arbeit sind Verfahren der akustischen Signalverarbeitung (Echo- und Geräuschunterdrückung), DSP-Implementierung von Spracherkennern sowie die Gestaltung und Umsetzung von Sprachbenutzerinterfaces für Gerätesteuerungen. Seit 2004 arbeitet er als freiberuflicher Ingenieur für digitale Signalverarbeitung, u. a. für die Firma Hagenuk KMT GmbH in Radeburg. 2006 beginnt er mit der Erarbeitung seiner Dissertation am Institut für Akustik und Sprachkommunikation der Technischen Universität Dresden, wobei Teile der wissenschaftlichen Aktivitäten in jeweils dreimonatigen Forschungsaufenthalten an der Universitat Poletècnica de Catalunya (UPC), Barcelona, Spanien, dem Japan Advanced Institute of Science and Technology (JAIST), Ishikawa, Japan, sowie an der Russischen Akademie der Wissenschaften, St. Petersburg, Russland, durchgeführt werden.

Diesen Titel haben wir am Mittwoch, 06. Januar 2010 in unseren Katalog aufgenommen.

 

ISBN: 978-3-941298-47-7

30,00 €

  • vergriffen