Leuchtstoffbasierte Dosimetrieverfahren für elektronenbestrahlte Verpackungsmaterialien

 Von Dr.-Ing. Manuela Heymann

 

TUDpress 2018. Kartoniert, 14,8x21,0 cm, ca. 150 S., s/w Abb. teilweise mit farbigen Abdrucken

 

Die Niedrigenergie-Elektronenstrahlsterilisation ist eine vielversprechende Alternative für die Sterilisation hitze- und feuchtigkeitsempfindlicher Medizinprodukte. Allerdings weisen bekannte Dosimetersysteme für die Messung der entsprechenden Strahlungsdosis eine Reihe von Nachteilen auf. So sind sie – wie das Alanin-Dosimeter – zwar sehr genau, aber sehr teuer und nicht inline-fähig, oder – wie radiochrome Dosimeter – wenig robust gegenüber Lichteinwirkung.

In der vorliegenden Arbeit wird ein neuer Ansatz verfolgt, bei dem die Dosisabhängigkeit der Lumineszenzlebensdauer von anorganischen Leuchtstoffen ausgewertet wird. Dieses optische Verfahren ermöglicht mit vergleichsweise einfachen Messaufbauten eine prozessnahe Dosismessung. Im Einzelnen werden eine Reihe von grundlegenden Fragestellungen adressiert: die Eignung von dotierten Natriumyttriumfluoriden und Oxysulfiden als Leuchtstoff; die Untersuchung der Dosisabhängigkeit der Lumineszenzeigenschaften; die Integration des Leuchtstoffes in die Medizinproduktverpackung; der Verwendbarkeit dieser Verpackungsfolien für Medizinprodukte und schließlich die Eignung der Folienverbundmaterialien für die Messung der Elektronenstrahldosis.

 

ISBN: 978-3-95908-134-4

16,80 €

  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1