Freiheit, Angst und Provokation

Zum gesellschaftlichen Zusammenhalt in der postdiktatorischen Gesellschaft

Hg. von Joachim Klose und Walter Schmitz

Mit Beiträgen von Ulrike Ackermann, Selim Amorri, Mark Arenhövel, u.a.

Thelem 2016. Geb. mit Schutzumschlag, 17 x 24 cm, 500 S., zahlr. Abb.

 

Social Coherence Studies; 2

 

Mit der so genannten ‚Flüchtlingskrise‘ werden Warnungen vor einem Zerfall der Gesellschaft immer schriller. Zugleich treten Bewegungen auf, die sich die Einheit des Volkes auf die Fahnen geschrieben haben. Einheit setzt hier freilich voraus, dass die vorhandene Vielheit eingeebnet und zerstört wird. Für die künftige politische Entwicklung wird die Frage dringlich, was eine Gesellschaft zusammenhält, die so vielfältig ist wie die unsere. Die Beiträge des Bandes wenden sich analytisch den zentrifugalen Kräften zu, fragen vor allem aber nach den Dimensionen des Zusammenhalts. Und Freiheit erweist sich schließlich trotz vielfältiger Anfechtungen und strittiger Definitionen noch immer als ein Leitwert.

 

ISBN: 978-3-945363-39-3

 

Leseprobe

28,00 €

19,80 €

  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1