Walter Henn – Die Ästhetik des Funktionalen

Von Susann Buttolo und Hans-Georg Lippert

Thelem 2013, kartoniert, ca. 27,5 x 24 cm, 304 S.

 

Walter Henn (1912–2006) war ein deutscher Architekt, dessen Name insbesondere mit zahlreichen architektonischen wie schriftlichen Beiträgen zum Industriebau verbunden ist. Sein herausragender beruflicher Werdegang begann in den Nachkriegsjahren in seiner Heimatstadt Dresden und fand ab 1953 in der Bundesrepublik Deutschland Fortsetzung. Frei von (bau)politischen Zwängen konnte er fortan modern bauen. Seine Bauten zeichnen eine sachlich-elegante Funktionalität aus und spiegeln exemplarisch den von Henn häufig beschriebenen Dreiklang von Funktion, Konstruktion und Form wider. Gleichzeitig gelang es ihm, für die sich ab 1945 nach amerikanischem Vorbild ändernden Arbeitswelten neue Wege zu gehen – für das erste Großraumbüro und das erste Hochregallager der Bundesrepublik zeichnete er verantwortlich. Parallel zu seiner Tätigkeit als Architekt beeinflusste er als Hochschullehrer und Publizist die Architekturdiskurse seiner Zeit. Der vorliegende Werkkatalog ist Ergebnis eines zweijährigen Forschungsprojektes an der Technischen Universität Dresden zu Leben und Werk von Walter Henn.

 

ISBN: 978-3-942411-79-0

 

39,80 €

  • 3 - 5 Tage Lieferzeit1